Zur Navigation springen | Zum Inhalt springen | Zur Suche springen
DE | EN
  • Ausstellungsansicht „ErotiKreativ heute – 25 Jahre später“: Eva Eder, Junge Triebe, 2017; Sonja Gansterer, Eyes wide shut, 2017; Hermes Phettberg & Walter Reichl, Projekt „Manfred Strill“, 1990; Stefania Zorzi, Serie Legami, 2014; Linda Christanell, Erinnerungsreste – geben dem Nonsens eine Färbung, 1991 © Clemens Feigel, Foto: C. Feigel

Eremitage am Kamp

Die im romantisch wilden Waldviertel gelegene Eremitage am Kamp ist ein Ort der Kontemplation, des konzentrierten, beschaulichen Sinnierens – gerahmt von morgendlichen und abendlichen Glocken der kleinen Kapelle am Fluss, dem Probealarm der Freiwilligen Feuerwehr und dem Gefechtslärm auf dem nahen Truppenübungsplatz der österreichischen Bundesregierung, angeeignet vom „Dritten Reich“.

In diesem Spannungsverhältnis von Realität und Idylle ist Raum für Projekte mit einer gewissen Kompromisslosigkeit und für Künstlerinnen und Künstler mit einer Gelassenheit gegenüber dem eigenen Wahnsinn. Die Präsentationen sind längerfristig und bilden einen Gegenpol zur schnelllebigen Eventkultur. Offene Projekte mit wechselnden Beiträgen laden zum inhaltlichen Diskurs ein.

Vor diesem Hintergrund ist die jährliche Winterausstellung der Sammlung von Sponsor Clemens Feigel als ein Plädoyer für „Kunst ist Leben, Leben ist Kunst“ (Wolf Vostell) zu sehen. Hier zeigt sich, dass Sammeln in einer direkten, engagierten Auseinandersetzung mit Künstlerinnen und Künstlern und ihrem Werk auch jenseits der großen Kunstmärkte zu einem spannenden Ergebnis führen kann.

 

 


Adresse
Wegscheid 14, 3593 Wegscheid am Kamp
+43 (0)664-5655100

www.eremitageamkamp.at

Öffnungszeiten
Do
So
16 – 20 Uhr
14 – 20 Uhr

(und nach telefonischer Vereinbarung)

» Alle Ausstellungen

29.10.2017 - 15.08.2018
ErotiKreativ – heute, 25 Jahre später
(offenes Projekt)
15.09.2018 - 17.11.2018
Sonja Gansterer (Solo)
01.12.2018 - 10.02.2019
Die Sammlung Feigel (4)

» Aktuelle Broschüre

Broschüre 2018 Download